Ansicht von 0 Antwort-Themen
    • Georg georgie Tsamis
      Keymaster
      Post count: 17
      #31066 |

      Die neue Ransomware Locky findet hierzulande offenbar massenhaft Opfer, darunter auch ein Fraunhofer-Institut. Inzwischen haben die Täter ihrem Schädling sogar Deutsch beigebracht.

      Der Erpressungs-Trojaner Locky verbreitet sich insbesondere in Deutschland rasend schnell: Über 5000 Neuinfektionen pro Stunde zählt der Sicherheitsforscher Kevin Beaumont. Erst mit etwas Abstand folgen die Niederlande und die USA in der Liste der am stärksten betroffenen Länder. Es gelang Beaumont, sich in den Datenverkehr der Ransomware einzuklinken, indem er eine der Domains registrierte, unter welcher Locky seinen Command-and-Control-Server zu kontaktieren versucht.

      Hat man sich Locky eingefangen, hinterlässt die Ransomware eine eindeutige Botschaft auf dem Desktop.
      Locky spricht Deutsch

      Unterdessen haben die Locky-Entwickler ihrem Schädling auch die deutsche Sprache beigebracht. Wer sich hierzulande infiziert, dem zeigt der Krypto-Trojaner nun einen deutschsprachigen Erpresserbrief. Der Windows-Schädling ändert nach dem Verschlüsseln der Dateien inzwischen auch das Desktop-Hintergrundbild, um seine Forderung deutlich zu machen.

       

      Weiterlesen hier:

      http://www.heise.de/newsticker/meldung/Krypto-Trojaner-Locky-wuetet-in-Deutschland-Ueber-5000-Infektionen-pro-Stunde-3111774.html?hg=2&hgi=0&hgf=false

Ansicht von 0 Antwort-Themen

You must be logged in to reply to this topic.