• Franz Fiala
    Keymaster
    Post count: 8
    #17896 |

    Im Auftrag von Wolfgang Kremser:

    Mich interessiert das Windows-Phone Lumia 950 XL. Da jedoch für mich als
    blinder Nutzer nicht eindeutig feststellbar ist, ob auf diesem Gerät
    Windows 10 läuft und auf auch ein Screenreader (Window-Eyes)
    installierbar ist und so funktioniert wie auf einem PC, ersuche ich um
    Kontaktaufnahme, ob mir jemand da nähere Informationen liefern könnte.

  • Franz Fiala
    Keymaster
    Post count: 8
    #17897 |
    Auf Windows PCs, die mit Microsoft Office ausgerüstet sind, kann man kostenlos die ScreenReader-Software “Window Eyes” installieren und zwar bis zur Version 10.
    Microsoft verspricht zwar für die neuen Windows-Handies ein Verhalten wie am Desktop aber bei Programmen, die so weit in das System eingreifen wie das Screen-Reader tun, dürfte das nicht funktionieren. Ein Hinweis dazu ist folgender:
    Auf der Seite von GWmicro gibt es keinen einzigen Bezug zum Begriff “LUMIA”.
    Ich nehme daher an, dass das nicht funktioniert.
    Was es aber neuerdings gibt ist eine Art TalkBack für das Windows Phone.
    Das nennt sich “Narrator” und die Eigenschaften inklusive Gesten kannst man hier nachlesen,
    Ich bin gespannt, ob der Narrator mit Android und iPhone mithalten kann.
  • Werner Illsinger
    Keymaster
    Post count: 55
    #17898 |

    Windows 10 am PC und Windows 10 am Telefon sind jetzt dann das gleiche Betriebssystem. Allerdings … Windows 10 am Handy läuft auf ARM Prozessoren, und Windows 10 am PC auf Intel Prozessoren. Daher laufen für Intel compilierte (Desktop-)Programme nicht am Handy.

    LG Werner

  • Franz Fiala
    Keymaster
    Post count: 8
    #17913 |

    Es gibt ein paar wichtige Erkenntnisse zur neuen LUMIA-Serie:

    Microsoft ist lernfähig!

    Während die früheren Versionen der LUMIA-Handies an den Bedürfnissen der Menschen mit Beeinträchtigungen vorbei-entwickelt wurden, hat sich das mit der Windows-Version 10 schlagartig geändert. Es gibt nunmehr den “Narrator” (den Erzähler), der – ganz ähnlich wie das Programm Talkback  (Android) oder VoiceOver (Apple) – den Text auf einer Seite vorliest.

    Aber zum Unterschied von Android und Apple kann der Narrator sowohl mit Gesten als auch mit Tastatureingaben umgehen und vor allem: er funktioniert völlig gleich am PC und am Handy.

    Nicht nur für Menschen mit Beeinträchtigungen, auch für viele Gelegenheitsnutzer stellt sich überhaupt die Frage, ob sie einen Laptop oder StandPC in Zukunft überhaupt brauchen. Die Daten werden ohnehin in die Cloud ausgelagert. Für bequemeres Arbeiten schließt man eine Bluetooth-Tastatur und über die neue Docking-Station einen Fernseher an das wichtigste Utensil des 21. Jahrhunderts: das Handy.

    Als passionierter Android-User bin ich vom Gleichschritt zwischen PC- und Handy-Bedienung positiv überrascht und verabschiede mich (ohne Groll) von der Android-Welt und arbeite nunmehr mit meinem LUMIA 950XL Dual SIM.

You must be logged in to reply to this topic.