Ansicht von 0 Antwort-Themen
    • Fritz Stockhammer
      Teilnehmer
      Post count: 155
      #31748 |

      Zu hoffen, dass sich die US Verbraucherschützer damit durchsetzten mögen:

      http://www.heise.de/newsticker/meldung/USA-Neue-Initiativen-gegen-DRM-Umgehungsverbot-3071544.html

      In Washington kursieren derzeit mehrere Gesetzentwürfe für eine Copyrightreform. Verbraucherschützer, Blinde und andere fordern nun, das Verbot der DRM-Umgehung komplett aufzuheben. Illegale Kopien blieben trotzdem illegal.

      Seit dem Jahr 2000 ist es in den USA verboten, technischen Kopierschutz zu umgehen. Das gilt selbst dann, wenn der Zweck völlig legal ist und nicht erreicht werden kann, ohne den Kopierschutz zu umgehen. Weil immer mehr Geräte Software enthalten, werden die Schwierigkeiten immer größer. Am Donnerstag forderten Betroffene am Capitol in Washington, DC, eine Gesetzesnovelle. Hashtag: #1201Reform. 1201 ist jener Paragraph des Digital Millennium Copyright Act (DMCA), der die Kopierschutz-Umgehung verbietet.

      Zu den Aufrufenden gehören unter anderen der US-Blindenverband, der Bibliothekarverband, unabhängige Filmemacher, der Reparaturführer iFixit, die Electronic Frontier Foundation (EFF) und Verbraucherschützer wie Public Knowledge.

      Auch IT-Sicherheitsforschern sind oft die Hände gebunden. “Um herauszufinden, ob eine bestimmte DVD ihren Computer (mit Malware) infizieren könnte, müssen Sie die DVD-Verschlüsselung brechen”, berichtete Corynne McSherry, Chefjuristin bei der EFF. “Securityforscher veröffentlichen ihre Ergebnisse oft nicht, aus Angst, Schwierigkeiten zu bekommen.” Filmregisseur Gordon Quinn verlieh seiner Frustration Ausdruck: Um sein Recht auf Verwendung kurzer Filmausschnitte auch ausüben zu können, “müssen wir oft die Verschlüsselung von Streaming, DVD oder Blu-ray knacken”, denn Fernsehsender bestehen auf HD-Material.

      “Hätten wir auf die Software in Volkswagen zugreifen dürfen, hätten wir schon vor vielen Jahren herausgefunden, wie VW manipuliert”, stellte iFixit-CEO Kyle Wiens fest. Gleichermaßen hätten Bauern immer häufiger Probleme, ihre Traktoren und andere Maschinen zu reparieren, weil sie durch Software daran gehindert werden. Auch könnten Menschen ihre eigenen Implantate oft nicht beobachten und auswerten.

      Und selbst wenn eine Ausnahmegenehmigung erteilt wird, hilft das vielen Menschen gar nichts. Denn sie müssten alles selbst machen. Es bleibt nämlich weiterhin illegal, Werkzeuge bereitzustellen, mit denen Kopierschutz umgangen werden kann oder auch nur dazu anzuleiten.

      Die Lösung wäre einfach, erklärte Kerry Maeve Sheehan von Public Knowledge im Gespräch mit heise online: Paragraph 1201 streichen. “Das würde nichts daran ändern, dass illegale Kopien illegal sind. Aber der Zugriff für legale Vorgänge wäre dann nicht mehr illegal.” Sollte das nicht durchsetzbar sein, müsse das Verfahren für Ausnahmegenehmigungen reformiert werden.

Ansicht von 0 Antwort-Themen

You must be logged in to reply to this topic.