Ansicht von 2 Antwort-Themen
    • Fritz Stockhammer
      Teilnehmer
      Post count: 155
      #31012 |

      Geht VMware nun auch in Richtung Cloud?
      Das kam heute per Mail herein

      Andere Ankündigungen letzte Woche umfassten VMware Horizon 7 und Horizon Air. Diese neuen Horizon-Lösungen wurden entwickelt, um die herkömmliche VDI radikal zu transformieren. Sie bieten Kunden einzigartige Einfachheit, Geschwindigkeit und Skalierbarkeit – zu niedrigeren Kosten. Die Horizon-Lösungen ermöglichen Hybrid Cloud-Flexibilität und stellen Kunden eine zentrale Oberfläche bereit, mit der sie alle ihre Desktops und Anwendungen lokal oder in der Cloud einfach bereitstellen und verwalten können. Und Kunden haben nun die Möglichkeit, Desktops und Anwendungen lokal mit unbefristeter Lizenzierung (Horizon 7) zu kaufen und bereitzustellen oder zu einem Abonnementmodell zu wechseln, das Horizon Air mit ihrer ausgewählten lokalen oder vollständig in der Cloud gehosteten Infrastruktur verknüpft.

      http://www.vmware.com/products/whats-new-horizon-7.html
      http://www.vmware.com/digitalenterprise
      http://www.vmware.com/products/whats-new-workspace-one.html

    • Fritz Stockhammer
      Teilnehmer
      Post count: 155
      #31016 |

      Wollt ich eigentlich schon immer haben – meinen persönlichen Computer mit all meinen privaten und sensiblen Daten in einer Cloud abbilden – zwecks verbesserter Sicherheit 😉

    • Erich Pekar
      Teilnehmer
      Post count: 135
      #31018 |

      Ich glaube aber, wir müssen hier unterscheiden zwischen der Virtualisierung einzelner Betriebsysteminstallationen – primär für Einzel-  bzw. Kleinst-Unternehmen oder für den  spezialisierten Hobbyisten  – oder für große Unternehmen, die ihre unter Umständen sehr unterschiedlichen fertig installierten Standardkonfigurationen (Desktops) als VM-Image an ihre  Clients verteilen bzw. die von deren Usern über “Kiosk”-Bedienung mit entsprechender Berechtigung selbstständig – ohne Eingriff durch irgendeinen IT-Mitarbeiter – lokal (virtualisiert)  oder auch in der (Firmen-) Cloud  gestartet werden können.

      Auch alle Softwareservices (“Software in der Cloud”) machen natürlich – auch für Einzelinteressenten – als  Image  in der Cloud, vor allem für Test-, Trainings- und  Schulungs-Zwecke, durchaus Sinn – insbesonders auch dann, wenn die physische Hardware  über die virtuelle Hardwareplattform vollkommen von der Software entkoppelt und auch für unterschiedliche Performance-Ansprüche  skaliert und (auch entsprechend bepreist ) werden kann.

       

Ansicht von 2 Antwort-Themen

You must be logged in to reply to this topic.