Moderne Handy-Technologien ermöglichen einen automatische Warnung von eventuellen Ansteckungen in der Vergangenheit. In Österreich wird die App Stopp Corona vom Roten Kreuz propagiert. In Gesellschaften mit einem hohen Nutzungsgrad von Smartphones ist eine solche App gut geeignet, wenn ausreichend viele sie auch nutzen.

Aber gerade in der gefährdeten Altersgruppe der Senioren sind Smartphones nicht immer die erste Wahl, wenn es um Mobiltelefone geht. Viele der Senioren nutzen immer noch gerne Tastenhandys und können daher die Vorteile solcher Corona-Apps nicht nutzen.

safedi

Ein kleiner elektronischer Button safedi sorgt für Corona-Sicherheit, indem einerseits bei zu geringem Abstand zu anderen gewarnt wird und anderseits auch Kontakte mit anderen safedis mitprotokolliert werden, um in einem Infektionsfall automatisch zu warnen.

Die akustische Warnung ist ein Schutz der Person, das Protokoll dient zum Schutz der “Herde”.

Das ist also offenbar jenes Produkt, das Rudi Anschober bereits bei einer Pressekonferenz angekündigt hat. 

Man kann das safedi bereits bestellen, ausgeliefert wird Ende April. 

Funktionsweise

Der elektronische Button safedi misst per Bluetooth die Distanz zu anderen safedis. Sobald Personen aufeinander zugehen, löst safedi ein einmaliges, akustisches Signal als Vorwarnung aus. Bei einer Unterschreitung des Mindestabstandes zwischen zwei Personen werden laufend akustische Signale abgegeben.

Man steckt den Button einfach an ein Kleidungsstück an. Die Position ist aber nicht beliebig, die Schrift muss horizontal lesbar sein.

Aufgeladen wird täglich über Micro-USB. Wenn der Button abgelegt wird, schaltet er sich automatisch aus.

Eine wichtige Zielgruppe für diesen Button sind Firmen. Sie können ab 250 Stück den Button mit dem Firmenlogo versehen.

Nachteile

Nach meine Ansicht müssten alle diese Geräte und Apps einheitliche Protokolle verwenden, denn die Funktion aller Geräte ist dieselbe und verschiedene Produkte sollten bezüglich eines Protokolls kooperieren können. Einen Vereinheitlichungsschub wird wahrscheinlich die von Google und Apple geplante Entwicklung sein, die auf allen Smartphones vorinstalliert sein soll.

Der Micro-USB-Stecker ist wegen seiner Unsymmetrie speziell für ältere Menschen nicht so gut geeignet, USB_C wäre besser geeignet.

Links