Facebook

Der Anlass zu diesem Clubabend ist der Umstand, dass es einerseits begeisterte Benutzer dieses Mediums gibt und anderseits ebenso überzeugte Verweigerer.

Die Interaktion in digitalen Räumen ist ein junges und ganz neues Phänomen Hat man aber einmal damit begonnen, dann kann es einem so ergehen wie es Ingrid Brodnig in der Sendung “Frühstück bei mir” mit Claudia Stöckl am 16.4. erzählt hat, dass sie nämlich einfach nicht aufhören kann, die Nachrichten aus diesem oder aus anderen sozialen Medien zu verfolgen und mit ihnen zu interagieren.

Eigentlich interagierten wir immer schon digital, sei es mit dem frühen FIDO-Net oder eben jetzt im Internet mit E-Mail oder beim Handy mit SMS. Und Facebook ist nur eine weitere Variante. Aber bei allen diesen bekannten Kommunikationsformen sind Sender und Empfänger von Nachrichten klar definiert und kontrollierbar, während bei Facebook – je nach Popularität der Nachricht – diese Nachrichten in ihrer Reichweite vom Absender nicht vorhersagbar sind.

RSS

Abgesehen von den Anfängen von Facebook ist dessen heutige Arbeitsweise eine Art “gut organisierter Feed-Reader”, den man sich auch selbst zusammenstellen könnte. Aber genau das, das Zusammentragen der Nachrichtenquellen zu einem einzigen Nachrichtenstrom, das besorgt eben Facebook, ohne dass der Einzelne besondere Kenntnisse dazu braucht.

Wir wollen daher bei diesem Clubabend vorstellen, wie ganz normale Zeitungsartikel im Internet definiert sind und wie man diese Artikel als Internet-User facebook-frei lesen kann, ohne sich die Mühe zu machen, die Originalseiten zu besuchen. Diese Technik nennt man RSS und sie ist in praktisch jeder modernen CMS-Webseite enthalten. So genannte Feed-Reader können solche verschiedenartigen Quellen zu einem einzigen Nachrichtenstrom vereinigen.

Facebook

Bei Facebook besitzt jeder angeschlossene Benutzer einen solchen Informationskanal, er ist also praktisch eine Zeitung. Aber er ist gleichzeitig Leser aller anderen derartigen Zeitungen. Die Erscheinungsweise bestimmt man selbst. Man kann als Benutzer einfach nur zuhören – und viele machen das auch. Das Schreiben von Nachrichten oder Posten von Bildern dürfte aber vielen leichter fallen als zu lesen.

Wir zeigen, wie man Facebook benutzt, was es kann, was es weniger gut kann und wie man die Funktion von Facebook für seine eigenen Bedürfnisse konfigurieren kann.

Vortragender

Da es viele Clubmitglieder gibt, die Facebook aktiv nutzen, lade ich alle Benutzer dazu ein, über ihre Erfahrungen bei diesem Clubabend einzubringen und uns den einen oder anderen Trick zu verraten. Sendet uns vor dem Clubabend Screenshots, die wir dann zu einem Vortrags-Drehbuch zusammenfassen können.

Datum/Zeit
Date(s) - 24.05.2018
18:00 - 21:00

Veranstaltungsort
Simmeringer Bier & Kulturschmankerl

Kategorien


Termin in Kalender übernehmen: iCal

Anmeldungen

Es gibt bisher 33 Anmeldungen.

  • Franz Fiala (CC)
  • Florian Fiala
  • Arnold Chadikosmas
  • Wolfgang Kremser
  • Marcel Franke
  • Franz Rauscher
  • Georg Tsamis
  • Paul Walter Zimmert
  • Friedrich Mayer
  • Walter Riemer
  • Johann Fuchs
  • Alois Deutsch
  • Gerhard Walter
  • Josef Kahler
  • Heinz Husslik
  • Georg Krasel
  • Friedrich HAJNY
  • Robert Thumfarth
  • Gottfried Wimmer
  • Herbert Hirz
  • Georg Hassa
  • Manfred Pach
  • Johann Fürnsinn
  • Helmut Schluderbacher
  • Helmut Maschek
  • Peter Schneeweis
  • Werner Kristufek
  • Peter Schwinghammer
  • Sonja Maria Barthelemy
  • Wilhelm Brezovits
  • Guenter Honisch
  • Paul Belcl
  • Andrea Belcl

    Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

    Franz Fiala

    Präsident Clubcomputer / Herausgeber PCNEWS bei ClubComputer.at
    Franz ist pensionierter HTL Lehrer (TGM), Präsident von ClubComputer, Herausgeber der Clubzeitung PCNEWS und betreut unser Clubtelefon und Internet Support. Er ist leidenschaftlicher Rapid Wien Fan.

    Letzte Artikel von Franz Fiala (Alle anzeigen)