Wer—so wie ich—den ganzen Tag vor zwei Monitoren sitzt, sollte sich diese Geräte gut aussuchen.

Wie kommt man auf EIZO?

Mein EDV-Fachhändler Waldbauer auf der Laxenburgerstraße /1/, ist noch einer von der Sorte, wo man gut beraten wird. Und dort habe ich—jetzt schon vor vielen Jahren—einen EIZO-Monitor /2//6/ erworben. Ich kann Euch Günther Waldbauer empfehlen. Es gibt nicht viele Händler mit seiner Expertise im Bereich Computer-Peripherie.

Es war ein guter Kauf , wie ich heute weiß und erlaubte ermüdungsfreies Arbeiten. Der Nachteil waren die Bildschirmabmessungen, die nicht dem aufkommenden 16:9-Standard entsprochen haben.

Bei einem Besuch bei Ferdinand bewunderte ich dessen großzügigen Arbeitsplatz mit zwei Monitoren, den er vor allem für das Layouten seines Spielemagazins benutzt hat. /13/

Nach seinem Vorbild habe mir vor zwei Jahren zwei 27-Zoll-Monitore gekauft und dabei eher auf den Preis geschaut als auf die Marke. Meinen vorigen Monitor, den EIZO, habe ich Florian gegeben, der ihn als externen Monitor zu seinem Laptop verwendet.

Ja, jetzt habe ich ein größeres Arbeitsfeld. Aber dass man bei einem Dauereinsatz auch auf die Bildqualität achten soll, sehe ich jetzt, nach diesen zwei Betriebsjahren.

Wenn ich bei Wartungsarbeiten an Florians Arbeitsplatz sitze, wird mir bewusst, dass ich Qualität gegen eine größere Fläche getauscht habe. Der schon etwas ältere EIZO-Monitor schlägt meine beiden Monitore was die ermüdungsfreie Lesbarkeit anlangt. Ich weiß nicht, wie er das macht, und man merkt es auch nicht unbedingt nach wenigen Minuten. Wenn man aber einige Stunden vor dem EIZO sitzt, macht das schon einen Unterschied; und dann erst bei jahrelangem Gebrauch und das bei gleichzeitig abnehmender Sehkraft.

Sollte ich mir noch einmal einen Monitor leisten, werde ich nicht auf den Preis sondern auf die Augenbelastung achten.

Monitor-Vergleich

Es gibt nur eine Möglichkeit, dass EIZO-Monitore in Vergleichen nicht ganz vorne mit dabei sind: man nimmt sie nicht mit in den Vergleich auf.

Wenn sie aber berücksichtigt werden, dann sind sie immer ganz vorne mit dabei. Die teuren sowieso aber auch preisgünstigere Typen profitieren von der rundherum professionellen Fertigungsqualität.

Die Zeitschrift Chip testet laufend Hardware in 50 Produktkategorien. /7/ Natürlich gibt es dort auch einen Monitor-Vergleich und zwar in den Kategorien Office /8/, Gaming /10/ und Grafik /9/. In allen drei Kategorien findet man einen EIZO-Monitor an erster Stelle. Man kann den Vergleich auch nach Preis-Leistung sortieren und auch dann ist ein EIZO-Monitor bei der Kategorie „Office“ an erster Stelle und in den anderen Kategorien vorne mit dabei.

Selbsttest

Wie kann man selbst einen Monitor testen? EIZO bietet dafür auf der Seite einen 9-stufigen Test in den Kategorien Testbild, Pixelfehler, Homogenität, Farbabstände, Verläufe, Textdarstellung, Blickwinkel, Gamma und Reaktionszeit an. /3/ Eine große Zahl weiterer professioneller Monitor-Tools findet man bei den Links unter „Software-Tools“. /5/

Alles über Monitore…

…erfährt man in der Rubrik „Praxiswissen“ in den Rubriken Monitor Know-How, Farmanagement & Kalibrierung, Arbeitplatzergonomie, Fachliteratur und Glossar. /4/

Grün-weiße Seilschaften

Je länger man bei einer Gemeinschaft ist, desto mehr Leute lernt man kennen. Das ist beim Computer-Club so und natürlich auch bei Rapid. Wir kennen dort seit vielen Jahren Susanne, eine Anhängerin des grün-weißen Fußballs und teilen mit ihr diese Zuneigung. Beim letzten Stammtisch habe ich aber erfahren, dass sie nicht nur Spezialistin für Rapid ist, sondern auch für EIZO-Monitore. Und das wieder war der Anlass, über das wichtigste PC-Interface nachzudenken und diesen Bericht zu schreiben.

Wenn also jemand aus dem Kreis der Mitglieder von ClubComputer einen Monitor kaufen möchte, sollte vor der Kaufentscheidung unbedingt auch einen EIZO-Monitor gesehen haben.

Wendet Euch an Brigitte /2/ und sagt ihr das Schlüsselwort „ewkil“. Was das wieder heißt, erfährt Ihr über den gleichnamigen Link. /11/

Aus dem Prospekt des EIZO FlexScan EV2450, schon ab 290,- Euro. Dargestellt wird—wie könnte es anders sein– die Rapid-Statistik-Seite /12/

Links

  1. http://www.waldbauer.com/
    edv@waldbauer.com
  2. https://www.eizo.at/
    brigitte.richter@eizo.com
  3. https://www.eizo.de/monitortest/
  4. https://www.eizo.at/praxiswissen/
  5. https://www.eizo.at/support-service/software-tools/
  6. https://www.facebook.com/EizoAustria/
  7. http://www.chip.de/artikel/CHIP-Bestenlisten-Alle-Testsieger-im-ueberblick_12823667.html
  8. http://www.chip.de/bestenlisten/Bestenliste-Office-Monitore–index/index/id/755/
  9. http://www.chip.de/bestenlisten/Bestenliste-Grafik-Monitore–index/index/id/1391/
  10. http://www.chip.de/bestenlisten/Bestenliste-Gaming-Monitore–index/index/id/1429/
  11. http://www.ewkil.at/Klub_Ewkil.aspx?Id=über
  12. http://123.ewki.at/
  13. http://www.spielemuseum.at/wordpress/spieleredaktion/
  14. Datenblatt EIZO EV2450
  15. Datenblatt EIZO EV2455

Franz Fiala

Präsident Clubcomputer / Herausgeber PCNEWS bei ClubComputer.at
Franz ist pensionierter HTL Lehrer (TGM), Präsident von ClubComputer, Herausgeber der Clubzeitung PCNEWS und betreut unser Clubtelefon und Internet Support. Er ist leidenschaftlicher Rapid Wien Fan.

Letzte Artikel von Franz Fiala (Alle anzeigen)