Als ich zufällig die Facebook-Seite eines Freundes besuchte, fand ich in seiner Chronik Werbeeinschaltungen wie diese:

Von Fritz, einem Clubmitglied, erfuhr ich, dass es praktisch keinen Haken an der Sache gibt, sieht man von diesen Werbeeinschaltungen in Facebook ab. Er erklärte mir die Prozedur und ich habe sie in diesem Beitrag mitprotokolliert:

Täglich ab 8:00 MEZ kann man ein ansonsten kostenpflichtiges Programmpaket auf der Seite “GIVEAVAY of the Day” 24 Stunden lang kostenlos downloaden. Die Seite präsentiert sich in Deutsch und bietet Programme für Windows, Spiele, Android- und iPhone-Apps. Heute, am 10.11. ist es ein “Voice Changer”, mit dem man die eigene Stimme in eine fremde Stimme verwandeln kann. Das Programm kostet normalerweise 30.- $, heute ist es aber kostenlos, wenn über die Seite https://de.giveawayoftheday.com/ downgeloadet.

Man kann auch eine kostenlose App oder ein kostenloses Spiel bekommen, bleiben wir aber bei der Windows-Anwendung und klicken auf  “zum Download” im blauen Feld.

In dem nun folgenden Bild wird das Programm genauer beschrieben, man klickt auf “Jetzt herunterladen”.

So schnell geht es aber nicht, denn man bekommt die Einladung, dass man das Programm “Teilen & Herunterladen” soll:

Klickt man da drauf, sieht man ein Posting, das man mit einem Klick auf den blauen Button “Auf Facebook posten” würde.

Da ich während dieser Arbeiten auch mit Facebook verbunden war, wurde das Facebook-Posting offenbar gleich mit meinem Konto verbunden. Wenn man nicht angemeldet ist, wird wohl der Vorgang etwas anders sein.

Wenn man an dieser Stelle das Fenster einfach schließt und daher kein Posting in Facebook veranlasst, passiert nichts weiter und man kommt zum Download-Link:

Man erhält die ZIP-Datei AVVoiceChangerSoftware7062-awk32n.zip im Download-Ordner, in der sich die zwei Dateien setup.exe und readme.txt befinden.

In der Readme-Datei steht, dass man die Aktivierung vornehmen muss, bevor das Angebot ausläuft, aufschieben der Installation geht also nicht.

Die Bedingungen für dieses Programm (und wohl auch für die anderen kostenlosen Downloads) sind:

  • kein kostenloser Support
  • kein Upgrade auf zukünftige Versionen
  • nur für nicht-kommerzielle Anwendungen

Man kann sich auf der Webseite zu einem Newsletter anmelden und wird dann offenbar über das nächste kostenlose Programm informiert, ohne die Seite besuchen zu müssen. Bemerkenswert ist, dass es auf der Webseite keinerlei Anmeldung gibt. Ich finde, dass man die Facebook-Werbeseite gar nicht überspringen sollte, und sich für das Programm-Geschenk mit der Werbung durch die Weiterleitung an seine Facebook-Freunde bedanken sollte.

Links

 

Franz Fiala

Präsident Clubcomputer / Herausgeber PCNEWS bei ClubComputer.at
Franz ist pensionierter HTL Lehrer (TGM), Präsident von ClubComputer, Herausgeber der Clubzeitung PCNEWS und betreut unser Clubtelefon und Internet Support. Er ist leidenschaftlicher Rapid Wien Fan.

Letzte Artikel von Franz Fiala (Alle anzeigen)