Wir bekommen manchmal Mitteilungen über Mails, die nicht ankommen, dass also jemand an eine unserer Adressen, zum Beispiel an name@clubcomputer.at (oder an eine persönliche Domäne) eine Mail sendet und diese Mail aber nicht im Posteingang landet.

Empfängerseitige Ursachen

Eine häufige Ursache ist, dass die Mail angekommen ist aber der Mailer sie in den Spam-Ordner verschoben hat. Ebenso ist es möglich, dass ein Posteingangsassistent auf ein Merkmal der Mail anspricht und die Mail verschiebt.

Senderseitige Ursachen

Aber es kann auch sein, dass sich der Absender vertippt hat und diese Mails dann auf an der Catch-All-Adresse gelandet sind. Das ist jene Adresse einer Mail-Domäne, an die alle Nachrichten gesendet werden, die keiner Mailbox zugeordnet werden können. Benutzt man eine Massen-Mail-Domäne wie @clubcomputer.at,  hängt es von der Konfiguration dieser Catch-All-Adresse ab, was dann genau passiert (bei clubcomputer.at ist sie nicht angelegt).. Ist man selbst der Verwalter der Maildomäne, kann man diese Catch-All-Adresse im Website-Panel explizit angeben oder eben nicht angeben.

Gibt es eine definierte Catch-All-Adresse, landet in dieser Mailbox die falsch adressierte Mail, existiert sie nicht, bekommt der absendende Mailserver eine Fehlermeldung. Es kann nun zum Beispiel sein, dass die Catch-All-Adresse eingetragen ist, dass aber die zugehörige Mailbox gar nicht abgefragt wird. Falsch geschriebene Adressen landen zwar in einer Mailbox, diese wird aber nicht abgefragt, und daher scheint die Mail verschwunden zu sein.

Fehlermeldungen

Damit sind wir aber auch beim wichtigsten Diagnose-Werkzeug: Bei Mails, die nicht zustellbar sind (Mailbox voll, Mailbox existiert nicht, Maildomäne des Absenders steht auf einer Blacklist) bekommt der Absender eine Fehlermeldung, aus der man den Grund für die Nicht-Annahme erkennen kann. Mit dieser Mail sind wir in der Lage, den Grund für die Nicht-Zustellung ausfindig zu machen. Wurde aber eine solche Fehlermeldung nicht generiert, muss man vermuten, dass sich der Fehler irgendwo in der Handhabung des Mailers beim Sender oder Empfänger versteckt.

Diagnose-Möglichkeit Logfile

Jede einlangende Mail erzeugt einen Eintrag in einem Log-File. Wenn Datum, Uhrzeit und die Empfänger-Adresse bekannt sind, können wir herausfinden, ob die Mail angekommen ist oder nicht. Gibt es den Log-File-Eintrag nicht, liegt der Fehler beim Absender, existiert der Eintrag, liegt der Fehler irgendwo beim Abholen der Mails. Wenn zum Beispiel jemand ein POP-Protokoll mit Löschung der Dateien am Server benutzt, kann der Fehler praktisch nicht mehr festgestellt werden. Benutzt man ein IMAP-Protokoll, könnte im Dialog zwischen Server und Client eine Asynchronität vorliegen (Mail liegen zwar am Server, wurden aber vom Client – warum auch immer – nicht abgeholt).

Kontrolle durch Webinterface

In diesem Fall empfiehlt sich eine Kontrolle der Mails unabhängig vom Mailer am PC über den Browser über https://mail.ccc.at, denn bei dieser Betrachtung der Mails entfallen alle Fehlerquellen, die mit dem Mailer zu tun haben.

Franz Fiala

Präsident Clubcomputer / Herausgeber PCNEWS bei ClubComputer.at
Franz ist pensionierter HTL Lehrer (TGM), Präsident von ClubComputer, Herausgeber der Clubzeitung PCNEWS und betreut unser Clubtelefon und Internet Support. Er ist leidenschaftlicher Rapid Wien Fan.

Letzte Artikel von Franz Fiala (Alle anzeigen)