In der Grundausstattung von WordPress kann man Einzelbilder oder auch Galerien (=Gruppen von Bildern) in einer Seite einfügen. Eine Galerie wird in einer wählbaren Anzahl von Spalten angezeigt. Was genau passiert, wenn man auf eines der Bilder klickt, kann man wählen. Entweder es passiert gar nichts, oder es wird das betreffende Bild im Großformat angezeigt. Das war’s aber schon, denn in der Großansicht kann man nur zur Galerie zurückkehren, aber es gibt keine Navigationsmöglichkeit zum nächsten Bild.

Was man daher braucht, ist eine so genannte “Lightbox”, die das große Bild etwas behübscht und mit einer Navigationsmöglichkeit versieht.

Nach dem Test einiger solcher Lightboxen, die alle nicht zufriedenstellend funktioniert haben, fand ich die “Foo Box Lightbox”, die ganz ohne irgendeine Konfiguration genau das kann und auch mit dem neuen Gutenberg-Editor zusammenarbeitet. Gegen eine jährliche Gebühr von $ 30,- (oder $ 99,- lebenslang) kann man eine Menge zusätzlicher Features kaufen. Das muss man aber nicht, für Genügsame ist die Basisversion ausreichend.

Beispiel

Hier sind 11 Bilder von unserem Hausdach, zusammengefasst in einer dreispaltigen Galerie:

Klickt man auf eines der Bilder, öffnet sich eine großformatige Version des Bildes…

…mit Navigationspfeilen.

Genau das habe ich gesucht.

Benutzer großer Galerie-PlugIns werden über diese Kleinigkeit schmunzeln aber für Dokumentationszwecke ist das völlig ausreichend.

Link

Franz Fiala

Präsident Clubcomputer / Herausgeber PCNEWS bei ClubComputer.at
Franz ist pensionierter HTL Lehrer (TGM), Präsident von ClubComputer, Herausgeber der Clubzeitung PCNEWS und betreut unser Clubtelefon und Internet Support. Er ist leidenschaftlicher Rapid Wien Fan.

Letzte Artikel von Franz Fiala (Alle anzeigen)