Besucher einer WordPress-Seite sehen meist sehr viel, aber nur ein kleiner Teil einer Seite ist der eigentliche Inhalt. Es gibt Menüs, Banner, Fußzeilen, Werbung usw. und mittendrin, irgendwo ist der Artikel. Dazu kommt, dass die Darstellung durch direkte oder indirekte Formatierung mit Style-Sheets sich so präsentiert, wie es das Thema vorschreibt.

Wenn es möglich sein soll, dass ein Leser nur den unformatierten Inhalt einer Seite sehen können soll, dann braucht man ein Plugin wie “Show Content Only” von “Katz Software Solutions”. Bei der Suche nach dem Plugin ist es ratsam, den Hersteller in das Suchfeld und nicht den Titel des Plugin einzugeben, weil der Begriff “Content” es in der Menge der Treffer praktisch unauffindbar macht.

Dieses Plugin ist auf allen Seiten von clubcomputer.at und digisociety.at aktiviert. Unsere eigene Anwendung ist die formatfreie Übernahme von Artikeln in die PCNEWS.

Beispiel: Beitrag “Clubkarten”

Der Beitrag “Clubkarten” hat den Permalink https://clubcomputer.at/2018/10/26/clubkarten/ und präsentiert sich so:

Die gekennzeichneten Bereiche dienen nur zu Orientierung und sollen ebenso wie die Formatierung nicht angezeigt werden, Man ergänzt die Adresse durch ?content-only=1 oder – wenn sich bereits ein Fragezeichen in der Kommandozeile befinden sollte – mit &content-only=1

https://clubcomputer.at/2018/10/26/clubkarten/?content-only=1

und erhält

also einen unformatierten HTML-Text, der nur den Beitrag selbst enthält.

Franz Fiala

Präsident Clubcomputer / Herausgeber PCNEWS bei ClubComputer.at
Franz ist pensionierter HTL Lehrer (TGM), Präsident von ClubComputer, Herausgeber der Clubzeitung PCNEWS und betreut unser Clubtelefon und Internet Support. Er ist leidenschaftlicher Rapid Wien Fan.

Letzte Artikel von Franz Fiala (Alle anzeigen)