Zu Gast bei der Digital Society

Am 28.2. fanden in den Räumen der Digital Society vier Talkrunden zum Thema “Transparenz in Politik und Verwaltung” mit einem hochkarätig besetzten Podium mit Spezialisten aus Verwaltung, EDV statt. Die Nachlese zu den Details werden wir wohl auf den Seiten der Digital Society finden.

In der Einleitung wurde gesagt, dass in einem “Open Data Ranking” Österreich an letzter Stelle von ca. 120 Ländern stünde. Diese Statistik habe ich nicht gefunden, dafür aber folgende andere:

Open Data Ranking

OpenData Monitor

https://www.opendatamonitor.eu/frontend/web/index.php?r=dashboard%2Findex

Von 32 erfassten europäischen Ländern, darunter “International”, kann man den Status aller dieser Länder auf einer interaktiven Landkarte vergleichen. Die Platzierungen von Österreich sind:

Platz Bewertung
 3    Offene Lizenzen
25    Maschinenlesbarkeit
13    Verfügbarkeit
 9    Metadatenvollständigkeit

Auf der Seite https://www.opendatamonitor.eu/frontend/web/index.php?r=dashboard%2Fviewcountry&code=AT erfährt man, dass die Gesamtqualität der österreichischen Daten 67% ist.

Auf dieser interaktiven Europakarte kann man die Kriterien auswählen.

Europäisches Datenportal

https://www.europeandataportal.eu/de/dashboard#tab-country-overview

Beim Europäischen Datenportal wird Östereich mit 64,8% bewertet, was den 16. Platz von 31 bedeutet. 2016 galt Österreich noch als Trendsetter, ist aber 2018 gegenüber Frankreich, Spanien, Irland und Italien zurückgefallen (Achtung die Farbkennzeichnung ist bei den beiden Grafiken unterschiedlich):

Powerpointpäsentation “Austria”
https://www.europeandataportal.eu/sites/default/files/country-factsheet_austria_2018.pdf

Open Data Barometer

https://opendatabarometer.org/2ndEdition/analysis/rankings.html

Dieser weltweite Vergleich platziert Österreich auf Platz 15 von 86 Ländern.

Hier einige wichtige österreichische Adressen zu diesem Thema:

Offener Haushalt

https://www.offenerhaushalt.at/

Dieses Portal präsentiert Daten österreichischer Gemeinden; zwar nicht von allen, aber alle großen Städte sind jedenfalls dabei. Eine schnelle Orientierung gibt eine Landkarte. Eingefärbt bedeutet, dass die Daten freigeschaltet sind. Die Finanzkennzahlen Die Farbkennzeichnung im Schulnotensystem verwendet die Ampelfarben (grün: gut, gelb: Durchschnitt, rot: schlecht, grau: Daten nicht vollständig für eine Bewertung) -> Kriterien

Hier sind zum Beispiel die detaillierte Ausgabenstruktur in St. Pölten

Open Data Österreich

https://www.data.gv.at/

53 Organisationen beteiligen sich am erfassen von 22.768 Datensätzen, die von 456 Anwendungen genutzt werden. Hier kann jeder die verfügbaren Datenbanken downloaden und anwenden. Man unterscheidet zwischen der Nutzung der Daten als statische Datei (z.B. .csv) oder über eine API-Schnittstelle. Ziel ist die Verwendung von API, weil damit der Datenanbieter eine Übersicht über den Nutzungsgrad hat, wohingegen man bei der Nutzung von .csv-Dateien aus die explizite Rückmeldung der Nutze angewiesen ist.

Parlament

https://www.parlament.gv.at/

Wenn ich das richtig verstanden habe, gibt es auf der Seite parlament.gv.at alle Dokumente, die dort verhandelt werden. Nicht irgendwann, sondern tagesaktuell. Etwa findet man für den 27.2. (gestern) eine Anfrage, warum NGOs und Vereinen Förderungen gekürzt worden sind:

https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXVI/J/J_02998/index.shtml

und hier das zugehörige PDF-Dokument

https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXVI/J/J_02998/fname_739260.pdf

Rechtsinformationssystem

https://www.ris.bka.gv.at/

Das Rechtsinformationsystem ist eher etwas für Juristen und unterscheidet die Kapitel Bundesrecht, Landesrecht, Gemeinderecht und Judikatur. Beim Gemeinderecht fehlen noch die Bundesländer Vorarlberg, Tirol und Burgenland.

help.gv.at

https://www.help.gv.at/

In den Schlagzeilen erfährt man hier, dass es eine neue Rezeptgebühr gibt und dass die E-Mobilitätsförderaktion am 1.3.2019 startet.

Man kann sich beim Portal mit der Handysignatur bzw. mit der Handysignatur anmelden.

Smart City Wien

Open Government Wien
https://smartcity.wien.gv.at/site/open-government-data/

Eine Darstellung der Projekte aus der Sicht eines Wieners findet man hier:
https://smartcity.wien.gv.at/site/buergerinnen/

Bilder vom Abend

Links

 

Franz Fiala

Präsident Clubcomputer / Herausgeber PCNEWS bei ClubComputer.at
Franz ist pensionierter HTL Lehrer (TGM), Präsident von ClubComputer, Herausgeber der Clubzeitung PCNEWS und betreut unser Clubtelefon und Internet Support. Er ist leidenschaftlicher Rapid Wien Fan.

Letzte Artikel von Franz Fiala (Alle anzeigen)