Franz Ablinger beschreibt die Computer-Kultur der 1980er Jahre.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort zur Buchfassung

1 Vorgeschichte: Das nutzlose Gerät

1.1 Einleitung
1.2 Vorweg: Zur Bestimmung des Begriffs “Heimcomputer”
1.3 Computerzeitschriften
1.4 Elektronisches Spielzeug

2 Zur Genese und Rezeption der Heimcomputer

2.1 Selbstbau und Programmierung als Spiel
2.2 Miniaturisierung als Spiel, Computer Liberation als Ziel
2.3 Selbstbau in (West-) Europa
2.4 Hinter dem Eisernen Vorhang
2.5 Die Übungssprache BASIC
2.6 Geschichte wichtiger Heimcomputer
2.6.1 Acorn
2.6.2 Apple
2.6.3 Atari
2.6.4 Commodore
2.6.5 Tandy Radio Shack TRS-80
2.6.6 Texas Instruments
2.6.7 Sinclair
2.6.8 Lisa und Macintosh
2.6.9 Weitere Heimcomputerhersteller
2.6.10 Der MSX-Standard
2.7 Technische Kommunikation als Spiel
2.8 Technikbasierte Gegenöffentlichkeit im deutschsprachigen Raum
2.8.1 Medienläden, TUNIX undTUWAT
2.8.2 Chaos im Bildschirmtext
2.8.3 Technische und künstlerische Subkultur in Österreich

Heimcomputer im Büroumfeld

2.9.1 VisiCalc
2.9.2 Textverarbeitung
2.9.3 Der Cursor

Heimcomputer als Spielgeräte

2.10.1 Textspicle
2.10.2 Grafische Spiele

Heimcomputer im Spiegel der Popularkultur

Das Ende einer Ära

3 Fazit

Computerzeitschriften als Datenträger und Artefakte

Die Zeitschrift Homecomputer

3.1.1 Wirtschaftliche Entwicklung der Zeitschrift
3.1.2 Die Zeitschrift Homecomputer als Datenträger

Methodischer Ansatz der Analyse

3.2.1 Kategorisierung der Quellcodes

Reviews in Homecomputer

3.3.1 Computer und I Hersteller in den Jahren 1983 und 1984
3.3.2 Rezensionen von Fachbüchern
3.3.3 Softwarereviews

Aspekte des kulturellen Bruchs im Prisma der Zeitschrift
Expertise versus Spektakel – Transformation der Wissensvermittlung
Kiebitze und Fans in Homecomputerklubs
Vom Hobby zum Geschäft – die Verkaufscharts
Nachwort
Literaturverzeichnis

Verlagsseite

Erwähnung ClubComputer

Der Autor hat im Kapitel 2.8.3 “Technische und künstlerische Subkultur in Österreich” auch die Anfänge von ClubComputer (damals als PCC-TGM), die PCNEWS und das Fidonet genannt. (konkret genannt werden Georg Czedik-Eysenberg, Markus Dietinger, Franz Fiala, Werner Illsinger). Hier diese Seite:

 

Franz Fiala

Präsident Clubcomputer / Herausgeber PCNEWS bei ClubComputer.at
Franz ist pensionierter HTL Lehrer (TGM), Präsident von ClubComputer, Herausgeber der Clubzeitung PCNEWS und betreut unser Clubtelefon und Internet Support. Er ist leidenschaftlicher Rapid Wien Fan.

Letzte Artikel von Franz Fiala (Alle anzeigen)