Immer, wenn der Platz auf einer Festplatte eng wird, immer, wenn man sich eine Übersicht über das eigene Datenchaos verschaffen will, ist WinDirStat eine große Hilfe. 

WinDirStat zeigt die Speichergrößen aller Pfade eines vorgegebenen Speicherbereichs tabellarisch und grafisch an.

Man wählt, ob man alle Laufwerke, ein oder mehrere Laufwerke oder ein bestimmtes Verzeichnis analysieren will
In einer Analysephase werden die Inhalte der zu untersuchenden Pfade ermittelt. Die gelben Geister zeigen, an welchen Stellen noch gerechnet wird. Wenn man wirklich alle Laufwerke analysiert, kann das schon eine Weile dauern.
In diesem Beispiel wurden die Laufwerke S: und C: analysiert. C: ist markiert und in der grafischen Darstellung unten weiß eingerahmt. C: ist also viel kleiner als S:. Jeder Dateityp hat eine eigene Farbe, jeder Block ist ein Pfad. Der freie Speicher ist grau.
Analyse des Laufwerks C:. Der Pfad c:\users wurde markiert und wird in der grafischen Darstellung eingerahmt. Den größten Teil nehmen dort die Outlook-Dateien ein (grün). Freier Speicher ist grau dargestellt.
Man kann in einen ausgewählten Speicherbereich hineinzoomen. Hier wurde das Verzeichnis C.\users mit den Outlook-Dateien vergrößert. Die Outlook.Dateien gehören nicht auf das Systemlaufwerk und werden beim Aufräumen von dort entfernt.
Analyse eines Hörbuch-Archivs. Die meisten Dateien sind Mp3-Dateien. Man sieht auf einen Blick, wo sich andere Dateitypen hinverirrt haben.

Links

Franz Fiala

Präsident Clubcomputer / Herausgeber PCNEWS bei ClubComputer.at
Franz ist pensionierter HTL Lehrer (TGM), Präsident von ClubComputer, Herausgeber der Clubzeitung PCNEWS und betreut unser Clubtelefon und Internet Support. Er ist leidenschaftlicher Rapid Wien Fan.

Letzte Artikel von Franz Fiala (Alle anzeigen)