Die Systemsteuerung gibt es in Windows schon recht lange, aber auch schon lange nicht mehr:

2017 schreibt Computerbase.de:

Mit dem sogenannten Creators Update entfernt Microsoft die gewohnte Systemsteuerung
aus dem Kontextmenü des Startbuttons von Windows 10.

Man kann sie aber in beiden Windows, 10 und 11, über die Suche in der Taskleiste finden und dann – wohl am besten – in der Taskleiste anheften; dass passt so für beide Windows:

Systemsteuerung starten

Das Symbol mit Rechtsklick auf der Taskleiste An Taskleiste anheften. Fertig.

Es gibt dann noch die Methode An „Start“ anheften, dann landet das Symbol in den Windows 10 Kacheln. Über Windows 11 weiß ich da noch nicht Bescheid.

Die Systemsteuerung hat im Laufe der Zeit einige Änderungen erfahren. In Windows 10 zum Beispiel wurden etliche Funktionen neu programmiert und befinden sich nun in den Einstellungen (Start | * für Einstellungen).

Systemsteuerung (Kategorie) WIndows 10
Systemsteuerung (Kategorie) WIndows 11

In der Systemsteuerung kann man suchen. Das ist gelegentlich recht praktisch, wenn man nicht genau weiß, in welcher Kategorie das gesuchte Systemsteuerungselement enthalten ist, aber genau weiß, wie es benannt ist.

Systemsteuerung (Kategorie) – Suche

Statt Kategorie kann man Große Symbole (oder auch Kleine Symbole) auswählen, dann ändert sich die Anzeige in eine Liste aller Systemsteuerungselemente.

Systemsteuerung (Große Symbole) – Alle Systemsteuerungselemente – WIndows 10
Systemsteuerung (Große Symbole) – Alle Systemsteuerungselemente – WIndows 11

Aber hier finde ich zum Beispiel nicht Programme deinstallieren, das man gelegentlich braucht, aber viele andere Systemsteuerungselemente. Programme deinstallieren war aber freundlicherweise, weil offensichtlich häufig genug benötigt, in der Kategorie-Ansicht extra angeführt.

Einen anderen Weg, alle Elemente der Systemsteuerung anzuzeigen, ist der God Mode. Zu diesem Zweck muss man einen Ordner (günstigerweise am Desktop) neu anlegen und ihm einen ganz spezifischen Namen geben, nämlich

.{ED7BA470-8E54-465E-825C-99712043E01C}

unbedingt mit dem Punkt davor. Es entsteht ein unbenannter und auch nicht benennbarer Ordner mit dem Symbol der Systemsteuerung.

Symbol des God Mode

Klickt man drauf, werden alle Elemente in der bekannten Explorer-Ansicht dargestellt, rechts mit drei Spalten Name, Anwendung, Stichwörter.

God Mode

Natürlich kann man auch hier suchen. Das Ergebnis ist erwartungsgemäß das selbe wie oben, die Anordnung unterscheidet sich ein bisschen.

God Mode – Suche

Man kann auch Filter verwenden zur Reduktion der angezeigten Elemente. Hier am Beispiel Anwendung.

God Mode – Filter anwenden

Quellen und Links

https://www.chip.de/news/200-Funktionen-mit-einem-Klick-Wie-Sie-den-Gott-Modus-in-Windows-einschalten_184467691.html
22.10.2022

https://www.howtogeek.com/402458/enable-god-mode-in-windows-10/
24.01.2019

How to Use God Mode or Master Control Panel in Windows 10? – WebNots
09.06.2020

02.06.2018 hat Franz Fiala hier einen Beitrag zum God Mode geschrieben:
clubcomputer.at/2018/06/02/godmode/ … wenn als Link geschrieben wird dies eingefügt (embedded):

Man kann sehen, der God Mode ist schon uralt und lebt immer noch 🙂

Follow me on

Georg Tsamis

Vorstandsmitglied bei ClubComputer
Studium der Elektrotechnik, zuletzt bei ANDRITZ HYDRO verantwortlich für die Erstellung und Pflege Technischer Dokumentation sowie begleitend für Technologie und Innovation in den Bereichen Dokumentation, Terminologie und Übersetzung. Vorstandsmitglied bei ClubComputer. Als Gründungsmitglied und ehrenamtlicher Mitarbeiter unterstützte er bis Sommer 2020 den Schwesterverein Digital Society bei Event Organisation und Lektorat.
Follow me on

Letzte Artikel von Georg Tsamis (Alle anzeigen)

Zur Werkzeugleiste springen