Es gibt immer wieder Meldungen von Benutzern, die eine eigene Domain haben, dass diese Probleme bei der Zustellung von E-Mails an GMX und Gmail haben. Das liegt daran, dass diese beiden Provider die Notwendigkeit eingeführt haben, dass Nutzer einer eigenen Domain angeben, von welchen Mailservern Mails für diese Domain versendet werden dürfen.

Diese Technologie nennt sich Sender Policy Framework oder kurz SPF.

Wenn im Nameserver der Domain kein SPF Eintrag vorhanden ist, werden Mails z.B. von Gmail mit folgender SMTP Fehlermeldung abgelehnt.

Reason: 550-5.7.26 This mail has been blocked because the sender is unauthenticated.
550-5.7.26 Gmail requires all senders to authenticate with either SPF or DKIM.

Das Problem ist leicht selbst zu lösen. Als Eigentümer einer eigenen Domain loggen Sie sich ins Verwaltungspanel unter

https://panel.ccc.at

ein. Dann wählen Sie “Domains” und die betreffende Domain aus.

In den Nameserver Einträgen sollte es folgenden Eintrag geben:

TXT v=spf1 mx ip4:194.50.115.0/23 -all

Ist dieser Eintrag nicht vorhanden – wählt man: “Add Record” ganz oben (grüne Taste) und fügt folgende Einträge im nächsten Fenster hinzu:

Record Type: TXT
Record Name:
Record Data: “v=spf1 mx ip4:194.50.115.0/23 -all”

Danach auf “SAVE” drücken (rechts unten).

Damit sollte das Problem gelöst sein.

follow me

Werner Illsinger

Werner Illsinger ist systemischer Coach, Unternehmensberater sowie Lektor an der FH-Kärnten. Sein Herzensanliegen ist es, dass Arbeit Spaß macht.
follow me

Letzte Artikel von Werner Illsinger (Alle anzeigen)

Zur Werkzeugleiste springen