Im Beitrag “Seite am Handy” wurze gezeigt, wie man die Adresse einer Webseite durch einen QR-Code kennzeichnen kann. Es wurden dort die Google-API verwendet.

Aber es gibt sehr viele verschiedener Code-Generatoren, einige werden hier gezeigt:

QR-Generatoren

Es folgen jetzt einige Beispiele für frei zugängliche QR-Generatoren. Bitte beachtet, dass derselbe zu kodierende Text https://clubcomputer.at durch jeden Generator ein anderes Codemuster erzeugt.

Google

http://chart.apis.google.com/chart?cht=qr&chs=300x300&chld==H&chl=https://clubcomputer.at

http://goqr.me/

https://qr1-at

http://wapps.clubcomputer.at/qr/

Inverse Darstellung

Grundsätzlich sollten diese Codes auch in einer inversen Darstellung gelesen werden können. Meine beiden Handy-Apps können aber invertierte Bilder (mit entsprechend invertierter Umgebungsfarbe) nicht dekodieren.

Fehlertoleranz

Bei der Kodierung kann man eine von vier Redundanzstufen L (Low), M (Medium), Q (Quality) und H (High) einstellen. Je mehr Redundanz dem Code beigefügt wird, desto weniger Bildteile werden für eine vollständige Dekodierung benötigt.

Alle folgenden QR-Codes wurden mit http://wapps.clubcomputer.at/qr/ hergestellt.

L Low

M Medium

Q Quality

H High

L  und M haben 9 Code-Spalten zwischen den beiden oberen Positionierungstags, Q und H haben 13.

QR-Codes mit Logo

Die Eigenschaft der Fehlertoleranz der QR-Codes wird oft dazu benutzt, Firmenlogos in den Code einzufügen. Natürlich geht dadurch gerade diese Eigenschaft verloren. Im folgenden Beispiel wird in den einfachen L-Code und in den redundanteren H-Code für den Text https://clubcomputer.at das größtmögliche ClubComputer-Logo eingebaut, mit dem ein Scanner den Code gerade noch lesen kann:

L-Code mit Logo

H-Code mit Logo

Mehr Text

Was mach so ein Generator, wenn man ihm mehr Text zumutet? Zum Beispiel etwa 900 Zeichen der Rapid-Hymne?

Gibts a nu so vüle Tiefn. Rapidler wird es immer gebn.
Und des is net nur a Verein fuer mi. Rapid is mei Prinzip im Lebn.
Wann noch an Sieg die grüne Fahne – im Hütteldorfer Westwind waht,
Daunn waas a jeda wos Rapid is, ders net vasteht, der tuat ma lad.

Rapid, Rapid des is mei Maunnschoft.
Rapid, Rapid des is mei Lebn.
Für mi gibts nur Rapid und sunst nix aunders,
Denn i bin stoiz – dabei zu sein.

Wenn wir am Wochenend a Spü habn, wolln wir die Gegner bekehrn,
Dass nix scheners gibt im Fuaßboi, ois Rapidler sein, Rapidler zwern
Als Meister hoitn wir Rekorde. Im Auslaund uns jeda kennt.
Bekaunnt san wir ois vabissne Horde, de sie stoiz Rapidler nennt.

Rapid, Rapid wir san a Einheit
Rapid, Rapid wir hoitn zsaumm
Egal wos kummt im Lebn, Rapid wirds immer gebn
Mei Herz is stoiz, a Greaner zu sein.

Unter Verwendung der Redundanzstufe M (Medium) entstand folgender Code:

Das Rapid-Logo stört nicht, der Text wird fehlerfrei gelesen. Allerdings nicht von allen Apps. Ein Decoder meinte, dass es eine Artikelnummer wäre.

Links

Erfinder von QRhttp://www.qrcode.com/en/
Basiswissen QRhttp://qrcode.wilkohartz.de/
Generator für Text – URL – Anruf – SMS – vCardhttp://goqr.me/
Positionsdaten und QR-Kodehttp://qr1.at/
Events als QR Code für iPhone und Androidhttp://www.malteahl.de/?p=111
ZXING Barcode Contents (API fpr Barcodes)https://github.com/zxing/zxing
Infographics (Deprecated)https://developers.google.com/chart/infographics/docs/qr_codes?hl=de
Open Source QR Library (verwendet von wapps.clubcomputer.at)http://www.codeproject.com/Articles/20574/Open-Source-QRCode-Library
Bibliothekenhttp://platform.twit88.com
https://archive.codeplex.com/?p=qrcodenet

Franz Fiala

Präsident Clubcomputer / Herausgeber PCNEWS bei ClubComputer.at
Franz ist pensionierter HTL Lehrer (TGM), Präsident von ClubComputer, Herausgeber der Clubzeitung PCNEWS und betreut unser Clubtelefon und Internet Support. Er ist leidenschaftlicher Rapid Wien Fan.

Letzte Artikel von Franz Fiala (Alle anzeigen)