Bei der letzten Generalversammlung wurde eine Bindung des Mitgliedsbeitrags an den Verbraucherpreisindex vereinbart. Wir werfen daher einen Blick auf die Seite des Verbraucherpreisindex der Statistik-Austria. Dort gibt es ein PDF-Dokument mit den genauen Daten. Die Tabelle in diesem PDF-Dokument ist folgende:

Es gibt einerseits jährliche Indizes – zum Beispiel ist der für das Jahr 2017 2,1 % – und monatliche Indizes. Den jährlichen Index können wir nicht verwenden. Unser Beobachtungsbereich ist November-2017 bis Oktober-2018, weil wir unsere Jahresrechnungen immer am 1. Dezember aussenden. Die Indizes der vergangenen 12 Monate muss man also mitteln (in der Tabelle hervorgehoben):

2,3 + 2,2 + 1,8 + 1,8 + 1,9 + 1,8 + 1,9 + 2,0 + 2,1 + 2,2 + 2,0 + 2,2 / 12 = 2,02 %

Das ist also die Preissteigerung seit der Aussendung der letzten Jahresrechnung. Für das Jahr 2018 betrug der Mitgliedsbeitrag 44,- Euro, daher erhöht sich dieser Betrag für 2019 auf

44,-*1,0202 = 44,88,

aufgerundet daher 45,- Euro.

Daher erhöht sich der Mitgliedsbeitrag für 2019 auf 45,- Euro.


Da ich meine früheren Taschenrechner doch etwas vermisse, wurde im Beitrag “Formelauswertung am Desktop” gezeigt, wie man mit Office oder mit Online-Hilfen Berechnungen ganz ohne externe Hardware durchführen können.

Zur Werkzeugleiste springen