MediathekView erlaubt den Download von Videos aus den Mediatheken deutschsprachiger Fernsehsender. Bereits 2016 wurde an dieser Stelle das Programm vorgestellt. (Aufzeichnung von Fernsehsendungen)

Im Vorjahr funktionierten die ORF-Sender nicht und eine besondere Installationsprozedur war nötig, um das Programm wieder dazu zu bewegen, auch die ORF-Programme aufzeichnen zu können. Auch darüber wurde hier berichtet. MediathekView (2018-11-10, Einstellungen für ORF)

Einige Monate später war wieder Schluss, die Aufzeichnung war grundsätzlich nicht mehr möglich.

Wir konnten die Anfragen seitens der Nutzer unserer Anleitung zunächst auch nicht beantworten. Einer unserer Leser hat aber eine Lösung gefunden und ich habe die Lösung bei jeder Anfrage einfach weitergeleitet, weil ich selbst das Programm MediathekView nur selten verwende.

Heute ist aber auch bei mir der Ernstfall eingetreten, weil ich im Auftrag von Wolfgang eine Folge von “Wien Heute” aufnehmen sollte aber auch meine Installation den Download mit einer Fehlermeldung abgebrochen hat. Es ist müssig, sich über nichtssagende Fehlermeldungen aufzuregen, der Fehler muss weg.

Kurzfassung

Klaus aus Graz hat herausgefunden, dass man das von MediathekView verwendete Hilfsprogramm ffmpeg durch die aktuelle Version ersetzen muss, dann funktioniert die Aufzeichnung wieder. Danke, Klaus!

Langfassung

Die Downloads auf der Projektseite von ffmpeg beziehen sich auf die Quelldateien, die uns als Enduser nicht interessieren, doch irgendwo auf der Download-Seite steht “Get the packages” gelangt man zu “FFmpeg Builds” und über diesen Link kann man die exe-Datei von ffmpeg (Version 4.1.3) für Windows downloaden.

Downloadseite von ffmpeg (mit der omnipräsenten Jö-Werbung)

In der ZIP-Datei befinden sich die Programme ffmpeg, ffplay und ffprobe, doch man benötigt nur ffmpeg.

Die Installation besteht darin, die bestehende Datei ffmpeg.exe auf ffmpeg_old.exe umzubenennen oder zu löschen und die aktuelle in das Verzeichnis von MediathekView zu kopieren. MediathekView findet man im Ordner

C:\Program Files (x86)\MediathekView

und die Datei ffmpeg.exe befindet sich im Unterordner bin.

Das war’s! Und mit dieser Änderung ist der Download der Videos wieder fehlerfrei möglich.

Herzlichen Dank an Klaus!

Links

Franz Fiala

Präsident Clubcomputer / Herausgeber PCNEWS bei ClubComputer.at
Franz ist pensionierter HTL Lehrer (TGM), Präsident von ClubComputer, Herausgeber der Clubzeitung PCNEWS und betreut unser Clubtelefon und Internet Support. Er ist leidenschaftlicher Rapid Wien Fan.

Letzte Artikel von Franz Fiala (Alle anzeigen)