Wenn wir “Kalender” sagen, meinen wir in der Regel eine zusammenfassende Vorschau auf unsere Termine. Wenn wir die benutzen Kalender nicht wegwerfen, können wir mit ihrer Hilfe unser Leben nachzeichnen. Wir sprechen von einer Chronik. Der heutige Tag verwandelt die Termine in Chronik.

Bei dem hier vorgestellten Kalender*) geht es um Fußballereignisse von Rapid und der österreichischen Nationalmannschaft, dargestellt in einer Terminansicht (Vorschau) und in einer Chronik (Rückschau) zum Blättern.

Der Kalender hat mehrere Ansichten, je nachdem, ob man in die Zukunft schauen will (Termine) oder in die Vergangenheit (Chronik). Die ersten Aufrufversionen zeigen Termine ohne weitere Bediengungselemente an, geeignet für die Einbettung in anderen Seiten, zum Beispiel auf der Seite “Alle Termine“.

Terminkalender

http://ewkil.at/kalender.htm

Dieser Link führt zum immer aktuellen Kalender, beginnend immer beim heutigen Tag. Hier das Bild vom 8. Juli. Da am Montag (8.) und Dienstag (9.) keine Termine vorliegen, unterdrückt der Kalender diese Tage, um Platz zu sparen.

Vorschau auf die 28. Kalenderwoche. Spieltermine sind eingerahmt).

Dieses Bild ist nur der Anfang aller Termine, die zu diesem Zeitpunkt bekannt sind. Man kann bis zum Juni 2020 vorwätsscrollen. Wenn eine Änderung oder ein neuer Termin bekannt wird, ändert sich auch die Terminvorschau.

Geburtstage, Gedenktage

http://ewkil.at/kalender.htm?m=ged

Statt der Ereignisse rund um den Fußball kann man auch die kommenden Gedenktage anzeigen lassen.

dunkelblau: Geburtstage von Fanklubmitgliedern, blau: Geburtstage aktiver Spieler/Funktionäre und Legenden, hellblau: besondere Gedenktage

Ein Programm im Hintergrund versendet Geburtstagswünsche an unsere Mitglieder.

Kombinierter Termin- und Geburtstagskalender

http://ewkil.at/kalender.htm?m=kom

In einer weiteren Ansicht kann man Termine und Geburtstage gemeinsam darstellen.

Gemeinsame Ansicht von Terminen und Gedenkstagen.

Elemente der Vorschau

  • Die Vorschau hat einen grünen Hintergrund und der heutige Tag (der erste Tag) ist braun.
  • Tage ohne Termine oder Gedenken werden ausgeblendet
  • Spiele von Rapid I, Rapid II (hellgrün, eingerahmt), der österreichischen Nationalmannschaft (hellrot, eingerahmt). Die Fixierungen werden nach Bekanntgabe nachgetragen.
  • Termine von Rapid-Veranstaltungen (hellgrün)
  • Gedenktage. Das können Geburtstage von Spielern und Funktionären sein (blau), wichtige Jahrestage wie zum Beispiel die Vereinsgründung und Top-Spiele (hellblau).
  • Geburtstage von Mitgliedern (dunkelblau).

Chronik Fußball

http://ewkil.at/kalender.htm?m=fus

Pfeilnavigation

Die Chronik Fußball ist ein Kalender für den Zeitraum 1890 bis 2020. Dargestellt wird ein Monat, beginnend mit dem aktuellen Monat. Man kann verschiedene Kalendereinträge ein- und ausblenden. Die Navigation erfolgt über Vorwärts-Rückwärtspfeile. Über das Punkt-Symbol dazwischen kehrt man wieder zum aktuellen Monat zurück.

An jedem Tag finden sich Pressemeldungen zu diesem Tag, zum Beispiel am 1. Juli 595 Sportmeldungen und 18 Meldungen über Rapid. “GRÜNZEUG 605” ist eine Publikation des Tagebuchs an diesem Tag. Spiele werden dunkelgrün eingerahmt. Bei den Spielen werden Links zu weitergehenden Informationen angegeben.

Blättern man weiter nach unten, findet man auch den heutigen Tag, den 8. Juli, der braun hinterlegt ist. Die Zukunft ist hellgrün.

Schaltbare Elemente der Chronik Fußball

  • Rapid: Ereignisse rund um Rapid (hellgrün hinterlegt)
  • Rapid I: Spiele der Kampfmannschaft (hellgrün hinterlegt)
  • Rapid II: Spiele von Rapid II (hellgrün hinterlegt) (seit 20
  • Nati: Spiele der Nationalmannschaft (hellrot hinterlegt) (seit 1902)
  • *† geboren, verstorben (schwarz hinterlegt) (seit 1890)
  • Doku: Dokumente, zu, Beispiel Rapid-Korrespondenz, Geschäftsberichte, Grünzeug, Mitgliedskarten, Eintrittskarten (graublau hinterlegt), Downlaods stehen für Mitglieder zur Verfügung) (seit 1901)
  • Presse: tägliche Pressemeldungen über Sportereignisse und über Rapid (seit 2015)
  • *†☆ Geburtstag, Todestag oder Gedenktag (blau hinterlegt)

Menü der Chronik Fußball

  • Hilfe (türkis) zeigt eine Übersicht über alle Chronik-Einträge an
  • Kalender (blau) schaltet die Kalendernavigation ein und aus

Navigation durch 130 Jahre Fußballgeschichte

Beim ersten Blick auf den Kalender besucht man meist die Monate des aktuellen Jahres und dazu reicht die Pfeilnavigation aus. Um das Jahr oder das Jahrzehnt zu wechseln, klickt man auf die blaue Schaltfläche mit dem Kalendersymbol. Damit wird eine Schaltfächennavigation sichtbar. Die erste Zeile sind die 13 Jahrzehnte (189. 190.-199. 200.-202.), die zweite Zeile die Jahre im ausgewählten Jahrzehnt (2010-2019) und die dritte Zeile die Monate mit dem ausgewählten Monat im ausgewählten Jahr. Dieses Menüs ist am Handy gut bedienbar und wenn es nicht mehr gebraucht wird, kann man es wieder ausblenden. Die Pfeilnavigation ist nach wie vor verwendbar.

Hier ein Blick zurück in die letzten Tage des Hanappi-Stadions:

Juli 2014, Abschiedsspiel gegen Celtic im Hanappi-Stadion

Im Kalenderblatt um den Juli 2014 sieht man zuerst einige Dokumente (sollten blaugrau sein) und dann am Sonntag, 6. Juli das letzte Spiel im Hanappi-Stadion gegen Celtic mit einem Link zum EwkiL-Bericht und einigen Dokumenten, die zu diesem Spiel gehören, etwa die Stadionzeitung, die Einladung und Eintrittskarten.

Inhalt der Chronik Fußball

  • alle 3.992 Bewerbspiele von Rapid (seit 1897)
  • alle 775 Spiele der österreichischen Nationalmannschaft (seit Oktober1902)
  • 149 Spiele von Rapid II (seit Mai 2014)
  • 1.685 Vereinsveranstaltungen von Rapid seit 1897 (gesammelt von Gerald Pichler, mit Adressangaben)
  • 798 Geburts- und Todestage von Rapid-Spielern und -Funktionären
  • 1.644 Dokumente über Rapid, davon 604 Ausgaben des “Grünzeug” (die Dokumente stehen für Mitglieder des “Klub der Freunde des S.C. Rapid” zur Verfügung.
  • 613.000 Links zu Berichten aus 60 Medien aus dem Bereich “Sport” seit 2014, erreichbar über einen Link pro Tag
  • 34.000 Links zu Berichten über Rapid seit 2014, erreichbar über einen Link pro Tag

Wenn man schon einen Kalender hat, kann man auch andere als nur Fußballdaten eingeben. Genau das wurde auch bei diesem Kalender gemacht. Man kann den Kalender auch als Österreich-Chronik, ganz ohne Fußball-Ereignisse aufrufen.

Chronik Österreich

http://ewkil.at/kalender.htm?m=oes

Achtung: “Chronik Österreich” sollte die Eintragungen im Kalender auf Ereignisse beschränken, die für Österreich von Bedeutung sind. In Wahrheit haben aber diese Eintragungen einen viel weiteren Geltungsbereich, weil sie überwiegend aus der Wikipedia stammen. Um die Ereignisse mit Österreich-Bezug besser sichtbar zu machen, wurden diese Einträge mit einer rot-weiß-roten Flagge und die Ereignisse mit Wien-Bezug mit dem Wiener Wappen gekennzeichnet.

Die Chronik Österreich zeigt – wie die Chronik Fußball – immer einen ganzen Monat und startet im aktuellen Monat. Sie zeigt grundsätzlich nur Vergangenes, die dargestellten Tage sind daher dunkelgrün hinterlegt, der heutige Tag ist braun hinterlegt. Über die Pfeilschaltflächen kann man kann monatsweise durch die Chronik blättern. Die Checkboxen erlauben es, Inhaltsteile ein- oder auszublenden.

Chronik Österreich am 8. Juli 2019

Warum ist dieses Bild so langweilig? Ganz einfach, die chronikalen Angaben sind nur bis Anfang Juni 2019 durchgeführt, daher gibt es in diesem Monat lediglich Presse-Links.

Die Navigation ist aber in der Chronik Österreich identisch mit der Chronik Fußball und man kann daher zu einem für Österreich ziemlich aufregenden Monat, den Mai 2019 zurückblättern und der schaut (auszugsweise) so aus:

Chronik Österreich im Mai 2019

18.5. Ende der Koalition, Ankündigung Neuwahlen; 20.5. Basiseinheiten werden von Naturkonstanten abgeleitet; Niki Lauda stirbt.

Die sonstigen Todestage betreffen bei uns weniger bekannte Persönlichkeiten. Man kann diese Angaben im Menü auch wegschalten. Am Ende jeder Zeile kann man sehen, von wo diese Meldung stammt (in der Mehrzahl aus der Wikipedia).

Schaltbare Elemente der Chronik Österreich

  • Presse (grau hinterlegt) (seit 1906)
  • Chronik (grau hinterlegt) (seit 1890)
  • *† geboren, verstorben (grau hinterlegt) (seit 1890)
  • Österreich (Infokasten über den gewählten Monat)

Infokasten Österreich

Im Unterschied zu Ereignissen lassen sich Zustände in einer Chronik weniger gut darstellen. Daher wurde in der Chronik Österreich ein “Österreich Button” vorgesehen, der in einem Infokasten die politischen Verhältnisse in Österreich und Wien beschreibt und auch auf Bauwerke und den öffentlichen Verkehr miteinbezieht. Hier ein Blick auf die Verhältnisse in Österreich im Gründungsjahr von Rapid:

Österreich 1899

Sowohl der alte Gulden und die neue Krone sind als Zahlungsmittel in Verwendung. Bürgermeister Lueger lenkt die Geschicke der Stadt, und der öffentliche Verkehr von Pferdebetrieb auf elektrischen Betrieb umgestellt wird.

Im folgenden Bild wird er ereignisreiche Mai 2019 dargestellt, bei dem gleich drei Regierungschefs im Amt waren.

Österreich Mai 2019

In der Webversion gelangt man über die blauen Links zu Wikipedia-Seiten, die alle Regierungschefs, Staatsoberhäupter und Bürgermeister angeben. Infoblasen zeigen auch die jeweiligen Regierungszeiten an.

Inhalt der Chronik Österreich

  • ca. 137.000 chronikale Einträge über lokal- und weltpolitische Ereignisse, viele Geburts- und-Sterbedaten berühmter Persönlichkeiten, gewonnen durch Umgestaltung der 366 Wikipedia-Seiten über jeden Tag des Jahres (Beispiel), ergänzt durch chronikale Angaben aus dem Deutschen Haus der Geschichte.
  • ca. 1.366 Angaben zu Österreich und Wien (Staatsform, Staatsoberhaupt, Regierungschef, Wiener Bürgermeister, Einwohnerzahl von Wien, Wohlstand im europäischen Vergleich, Bauwerke und öffentlicher Verkehr). Diese Angaben sind im Aufbau.
  • ca. 50.000 Links zu Archiven von Tageszeitungen (Arbeiterzeitung (1945-1989), Wiener Sporttagblatt (1918-1938, aus anno), DerStandard (seit 2007), Illustrierte Kronenzeitung (1905-1944 aus anno), Neue Kronenzeitung (seit 1998), Kurier (seit 1993)

Aktuelle Presselinks

Jeder Kalendertag enthält neben dem Bleistiftsymbol Links zu den Archiven der Tageszeitungen “DerStandard (2), Krone und Kurier”. Drei dieser Links führen zu einem Archiv deutscher Zeitungen, welches alle Artikel eines Tages mit einem kurzen Text kostenlos anzeigt. Als eine Erstinformation sind diese kurzen Texte geeignet, für den Volltext muss man bezahlen. Der zweite Link zu DerStandard führte bis von wenigen Tagen zum kostenlosen öffentlichen Archiv, das bis zum Jahr 2007 zurückreicht. Mit der Umstellung des Layouts sind diese Seiten offline. Ob diese Links wieder ein Ziel finden werden, ist nicht bekannt, eine Anfrage wurde nicht beantwortet.

Chronik Österreich und Fußball

Das eigentliche Ziel dieses Kalenderprojekts ist aber die gleichzeitige Darstellung von Ereignissen rund Fußball und Alltag. Es soll sichtbar werden, was die Fußballer in ihrer Zeit bewegt hat, worüber sie möglicherweise in der Kabine diskutiert haben. Die folgenden Einstiege sind die universellsten, weil alles, was in den vorigen Aufrufvarianten gezeigt wurde, ist in diesen folgenden Varianten enthalten.

Start mit den Terminen

http://ewkil.at/kalender.htm?m=ter

Start mit den Terminen, ein Blick in die Zukunft

Diese Ansicht kennen wir schon vom ersten Einstieg, doch gibt es hier drei Bedienungselemente:

Menü der Termine Fußball

  • >> Chronik (schwarz): Hier geht es zur Chronik Fußball+Österreich
  • Linksymbol (rot): hier erfährt man, wie man den Kalender abonnieren kann
  • Tortensymbol (blau): hier kann man die Gedenktage einblenden
Start mit den Terminen, eingebende Gedenktage und Hinweise zur Verknüpfung

Man kann nur die Termine verknüpfen, also die Zukunft. Tut man das, hat man dieselbe Termine auch auf seinem PC oder auf seinem Handy.

>> Chronik: Wenn man den Kalender in der Terminansicht öffnet, gelangt man über diese Schaltfläche “>> Chronik” zur Chronikansicht. Ebenso kann man den Kalender in der Chronikansicht öffnen (folgendes Beispiel) und dann über die Schaltfläche “>>Termine” zur Terminansicht umschalten.

Start mit der Chronik Fußball+Österreich

http://ewkil.at/kalender.htm?m=chr

Chronik Fußball und Österreich

Der Titel sagt uns schon, dass wir in diesem Kalender sowohl Fußball-Chronik als auch Österreich-Chronik gleichzeitig anzeigen können. Neu sind die Schaltflächen rechts:

Menü der Chronik Fußball+Österreich

  • >> Termine (schwarz): Hier geht es zu den Terminen Fußball
  • Hilfesymbol (türkis): zeigt eine Übersicht über alle Chronik-Einträge an
  • Fußballsymboll (grün): schaltet alle Elemente der Chronik Fußball ein und aus
  • Globussysmbol (blau): schaltet alle Elemente der Chronik Österreich ein und aus
  • Kalendersymbol (hellblau): schaltet die Kalendernavigation ein und aus.

Schaltbare Elemente der Chronik Fußball+Österreich

  • Die ein- und ausschaltbaren Inhaltselemente entsprechen den bereits vorgestellten Ansichten des Kalenders “Chronik Fußball” und “Chronik Österreich”.

Fußball und Gesellschaft

Eine Chronik nennt Ereignisse zu einem gegebenen Zeitpunkt. Diese Ereignisse hängen meist gar nicht miteinander zusammen, sie finden nur gleichzeitig statt. Es ist etwa wie eine Tageszeitung, auch in dieser stehen Artikel nebeneinander, die keinen direkten Zusammenhang haben, aber gemeinsam eine bestimmte Zeit charakterisieren.

Fußball findet unter wechselnden politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen statt und genau dieser Umstand sollte mit dieser Chronik illustriert werden. Wie muss man sich die Lebensbedingungen der jeweiligen Zeit vorstellen, in der die Fußballspiele von Rapid stattgefunden haben?

Die chronikalen Details sind die Schnipsel eines Puzzles, die wir zu einer Geschichte formen und die Summe dieser Geschichten ist das Geschichtsbild, das uns diese Chronik vermitteln kann.

Geschichte über den April 1912 und über die erste Meistersaison

Blättern wir zurück in die Anfänge des österreichischen Ligafußballs, in das Jahr 1912. Rapid musste das Gelände in der Selzergasse verlassen. Aber das neue Gelände auf der Pfarrwiese war noch nicht fertiggestellt. Rapid bekam von der neu gegründeten Liga die Erlaubnis, alle Auswärtsspiele im Herbst 1911 auszutragen und alle Heimspiele im Frühjahr 1912.

Die Frühjahrsrunde begann am 21. April 1912, Rapid hatte in dieser Runde ein Freilos, wohl auch mit Rücksicht auf die Fertigstellungsarbeiten auf der Pfarrwiese. Das erst Heimspiel auf der Pfarrwiese war am 28. April gegen den WAC und wurde 2:1 gewonnen.

Beachte den späten Meisterschaftsstart: Mitte April. Wahrscheinlich waren damals die klimatischen Verhältnisse und der Rasenzustand in den Wintermonaten einfach zu schlecht. In Österreich sind die mittleren Temperaturen seit 1912 um 2 Grad (!) gestiegen, das Doppelte des Weltmittelwertes. (siehe

Österreich 1912