Bild: pixabay

Vorbereitung zum „Beitreten“

Join a meeting übersetzt Zoom seltsamerweise mit einem Meeting beitreten. Das ist gewöhnungsbedürftig und schlägt sich in der ganzen Benutzeroberfläche nieder.

Werner Illsinger hat mir eben einen Tipp gegeben: eine Beschreibung auf der Zoom Webseite, Text in Deutsch, die Screenshots sind englisch:
https://support.zoom.us/hc/de/articles/201362193-Teilnahme-an-einem-Meeting

Du kannst ja einen kürzeren oder längeren Blick hineinwerfen. Es handelt sich um hoffentlich zutreffende, jedenfalls aber offizielle Information.

Trotzdem hier die Hinweise von mir, die schon weitgehend gediehen waren, bevor ich Werners Hinweis bekam.

Zoom Client oder Web-Browser

Man kann

  • im Zoom Client teilnehmen (empfohlen)
  • in einem Web- Browser teilnehmen (möglich, aber nicht empfohlen)

Diese Empfehlung gilt unabhängig vom Endgerät, mit dem man teilnehmen will:

EndgerätBetriebssystem
PC / LaptopWindows (bevorzugt), Apple MacOS
TabletAndroid, Apple iOS
SmartphoneAndroid, Apple iOS

Diese Anleitung wurde auf einem Windows PC erstellt. Ein anderes Endgerät stand nicht zur Verfügung.

Eine Einladung zu einem Zoom Meeting enthält zumeist einen Link, den Einladungslink. Er enthält die Meeting-ID und den Kenncode in verschlüsselter Form – also alles, was man zur Teilnahme braucht.

Der Link führt über den Web-Browser zum Meeting auf der Zoom-Webseite.

Alternativ kann man auf https://zoom.us mittels Meeting-ID und Kenncode ein Meeting auffinden und dann beitreten.

Hat man im Browser das Meeting aufgerufen, hängt die Anzeige davon ab, ob man den Zoom Client installiert hat oder nicht. Jedenfalls wird dieser Teil angezeigt, in dem man fortfahren kann, um im Web-Browser teilzunehmen:

Setzt man im grünen Bereich fort, kann man mit Computer Audio sofort dem Meeting im Zoom Client „beitreten“ (oberhalb dargestelltes Fenster „Zoom Meeting“) – siehe nächster Abschnitt.

Im roten Bereich geht mit Meeting eröffnen weiter (oder mit Jetzt herunterladen, wenn man den Zoom Client herunterladen und dann installieren möchte).

Dem Meeting beitreten (Zoom Client)

Wenn man mit dem Zoom Client an einem Meeting teilnimmt, werden der Name und die Rechte des assoziierten Kontos verwendet (ein Konto muss ja spätestens vor/bei der Installation des Client eingerichtet werden).

  1. Links unten sieht man den Namen
  2. Links unten sieht man Auswahlmöglichkeiten für die Voreinstellung von Audio und Video
  • Eventuell Audio testen und wenn OK dem Audio beitreten.

Dem Meeting beitreten (Web-Browser)

Hat man (siehe oben) das Meeting eröffnet, ändert sich das Bild nur geringfügig, aber wesentlich: es gibt erst jetzt einen Link, um im Webbrowser teilzunehmen (Mit Ihrem Browser anmelden):

Weiter geht es hier in diesem Beispiel leider englisch.

Bitte deinen Klarnamen eintragen, damit du von uns erkannt wirst.
Personen, die wir nicht identifizieren können, werden nicht eingelassen

… und dann wahrscheinlich auch noch so

Es dauert vielleicht ein Weilchen, bis man vom Host eingelassen wird:

Mikrofon zulassen, wenn im Browser danach gefragt wird.

Kamera-Verwendung zulassen, falls vorhanden.

Verhalten im Meeting

Ein Online-Meeting unterliegt anderen Spielregeln als das Zusammensitzen am Stammtisch, wenn es gelingen soll. Das ist zum Teil unangenehm, aber nicht zu vermeiden.

Die Screenshots und die Beschreibung wurden im Zoom Client erstellt. Im Web-Browser sollte es ähnlich aussehen.

Ist man im Meeting drin, so sieht man unten diese Leiste:

  • Alle Mikrofone bitte unbedingt stumm schalten, um Nebengeräusche zu vermeiden
  • Nur jene Person, die gerade am Wort ist, schaltet das Mikrofon ein
  • Einfrieren oder Ruckeln der Videoübertragung
    • Wenn die Bandbreite der Internetverbindung der Video sendenden Person nicht ausreicht und andere Teilnehmende bei ihrem Video Einfrieren oder Ruckeln bemerken, soll die sendende Person die Videoübertragung ausschalten; dann sollte auch eine eventuell zuvor beeinträchtigte Audioverbindung wieder besser oder gut funktionieren
    • Nehmen Einfrieren oder Ruckeln nur eine oder manche zusehenden Personen wahr, und zwar bei ein oder mehreren Video sendenden Personen, ist die Internetverbindung der zusehenden Person(en) zu schwach; dagegen kann man leider nichts machen
    • Hat eine Person die Videoübertragung abgeschaltet, überträgt der Zoom Client ein hinterlegtes Foto; das beansprucht die Bandbreite kaum

Auch als Teilnehmer (nicht nur als Host) kann man die Teilnehmer anzeigen:

Die Viedo-Bilder sehen nur im Screenshot so schlecht aus.

Die Reaktionen öffnen dies:

  • Wer das Wort erteilt bekommen möchte, hebt die Hand
  • Wenn das Wort erteilt wurde, die Hand bitte wieder absenken
  • Die Emoticons in der ersten Zeile kann man nach Belieben verwenden.

Man kann im Chat kommentieren und Fragen stellen; das kann jederzeit erfolgen

Fertig

Gutes Gelingen und viel Vergnügen!

Sollte nicht alles gleich auf Anhieb klappen, bitte um Geduld. Wir müssen es eben erst erlernen/üben.

Follow me on

Georg Tsamis

Vorstandsmitglied bei ClubComputer
Studium der Elektrotechnik, zuletzt bei ANDRITZ HYDRO verantwortlich für die Erstellung und Pflege Technischer Dokumentation sowie begleitend für Technologie und Innovation in den Bereichen Dokumentation, Terminologie und Übersetzung. Vorstandsmitglied bei ClubComputer. Als Gründungsmitglied und ehrenamtlicher Mitarbeiter unterstützte er bis Sommer 2020 den Schwesterverein Digital Society bei Event Organisation und Lektorat.
Follow me on

Letzte Artikel von Georg Tsamis (Alle anzeigen)

Zur Werkzeugleiste springen