Rechnungsprüfer

Unsere langjährigen Rechnungsprüfer waren Andrea und Helmut. Wegen beruflicher Unvereinbarkeit ist Andrea ausgeschieden.

Wir bedanken uns für Ihre langjährige Hilfe, die Ordnung in dem Chaos zu verstehen.

Gerhard ist unser neuer Rechnungsprüfer. Es ist ein treuer Besucher unserer Clubabende und weiß, welche Projekte wir verfolgen. Wie wir die Mitgliedsbeiträge investieren, folgt einer langjährigen Gewohnheit, die wir Gerhard und Euch allen an dieser Stelle bekannt geben wollen.

Wir haben etwa 600 Mitglieder (Tendenz leider wegen Pensionierungen und schlimmerer Ereignisse fallend). Jedes Mitglied bezahlt 44,- Euro.  Mitglieder, die ein eigenes Web mit eigener Domäne verwalten, bezahlen darüber hinaus auch noch größere Webpakete und die Gebühr für einen Domänen-Namen.

Aus diesen Einnahmen finanzieren wir Projekte, die den Mitgliedern unmittelbar zugute kommen. ClubComputer erbringt selbst gar keine Leistungen und kauft diese auf der Basis eines vereinbarten Preises von Dienstleistern zu.

Die Funktionäre von Clubcomputer stellen ihre Arbeitszeit unentgeltlich zur Verfügung.

Diese Konzept galt bis Ende 2015, denn seit Anfang 2016 muss ClubComputer die PCNEWS selbst herstellen und kann sie nicht mehr in Auftrag geben.

PCNEWS

Die sinkenden Auflagenzahlen der PCNEWS haben vor zwei Jahren dieses Konzept gestört, weil die PCNEWS nicht mehr länger als wirtschaftlich orientierter Betrieb betrieben  werden konnte. Im Falle einer Fortführung des Eigenverlags, hätte das Finanzamt auf Liebhaberei plädiert. Daher wurde der PCNEWS-Eigenverlag aufgelöst und ClubComputer übernimmt selbst die verrechnungstechnische Abwicklung der Herstellung und des Versands der Zeitung. Diese Detailausgaben sind: Postmassenversand, Druckereirechnung, Versand einzelner Ausgaben, Autorenhonorare, Transport Bratislava-Wien.

Um den begünstigen Postversand nutzen zu können, müssen wir 1000 Exemplare mindestens vier Mal pro Jahr versenden. Das ist derzeit gerade noch gegeben.

Die redaktionelle Herstellung der Zeitung erfolgt auf einem privaten Computer ohne Verrechnung. Der Verein übernimmt aber die Kosten der Internet-Anbindung, weil darüber die Fernwartung der Internet-Infrastruktur durchgeführt wird.

Das PCNEWS-Familien-Logo stammt von Werner, dem früheren Designer der Titelseite der PCNEWS:

Mitgliederhosting

Jedes Mitglied verfügt über eine Mailbox der Domäne clubcomputer.at und diese Adresse dient gleichzeitig als Login beim Clubportal, bei der Mailbox und beim cc-drive, einem 30-GB-Cloud-Speicherplatz, den jedes Mitglied ohne vorherige Anmeldung mitbenutzen kann.

Etwa ein Drittel aller Mitglieder nutzt unser Webhosting und hat damit eine eigene Webpräsenz. Die Webs werden von ccc.at bereitgestellt und über die Seite https://panel.ccc.at verwaltet.

Diese Verrechnungs-Schnittstelle zu ccc.at ist sehr einfach und erfolgt über die Anzahl der benutzten Webs. Pro aktiviertes Mitglieder-Web werden 16,- Euro pro Jahr von ccc.at an ClubComputer verrechnet, größere Pakete sind etwas teurer. Diese Leistungen werden einmal pro Jahr verrechnet.

Unser Verein trägt durch seine Mitgliederwebs dazu bei, dass ccc.at einen sehr modernen Internet-Knoten betreiben kann.

Clubkarten

Wir planen wieder die Neuauflage unserer Clubkarten. Die Digital Society wird den Drucker anschaffen und aufbewahren. Die Kosten für den Drucker und das Verbrauchsmaterial werden über einen zu vereinbarenden Kartenpreis abgegolten.

Sobald wir wieder gültige Clubkarten haben, suchen wir aber auch jemanden aus den Reihen der Clubmitglieder, der sich dafür interessiert, Rabatte mit Lieferfirmen auszuhandeln.

Telefonhotline

Wir sind für unsere Mitglieder praktisch rund um die Uhr erreichbar. Wenn wir am Arbeitsplatz sind, können wir bei Problemen an Webs und an den Mailboxen gleich beheben. Die Hotline verursacht neben den Telefongebühren keine weitern Kosten.


Clubabende

Unser Clubabende sind seit 1993 als eine Kombination eines Abendessens mit einem Vortrag  organisiert; wir nennen sie daher auch “Meating”. Unsere Clubabende kosten uns derzeit nichts, weil wir für die Benutzung des Schmankerl-Kellers nichts zahlen müssen.  Allerdings erwartet der Wirt als Gegenleistung unsere Konsumation.

Weihnachtsfeier

Dass wir aus der Clubkassa am Jahresende eine Weihnachtsfeier finanzieren können, zeigt, dass wir bis 2017 einen leichten Überschuss hatten. Ob wir das auch in den kommenden Jahren werden beibehalten können, ist nicht gesichert.

Besitz

Im Grunde sind wir ein schlanker Verein, der keine besonderen Besitzungen hat. In den TGM-Jahren besaß ClubComputer die Ausrüstung eines Lehrsaals und das Agreement mit der Schule war, dass die Schule den Lehrsaal im Unterricht benutzt und der Verein seinen Mitgliedern in den Abendstunden Kurse veranstalten konnte. Aus diesen früheren Kursen haben sich die Clubabende entwickelt.

Was wir also besitzen, sind eine Projektionsleinwand und ein Projektor, sowie ein Funk-Router, die wir im Kulturschmankerl stationiert haben

Unsere Buchhaltung

Du kannst Dich auf der Seite http://buero.clubcomputer.at/accounting/ in unserer Buchhaltung umschauen. Als Mitglied kannst Du auch unsere Ausgaben überprüfen; verwende bitte als Login verwende deine Club-ID (name.vorname@clubcomputer.at, PW wie für die Mailbox). Die Rechnungsprüfer Gerhard und Helmut können darüber hinaus auch die Einnahmen prüfen.

Hier ein Blick auf den Kassastand unserer Einnahmen-Ausgaben-Rechnung am 1. 4. 2018.

Dieses Programm beruht auf den originalen Buchungszeilen von BAWAG und PAYPAL, die als CSV-Datei importiert werden. Nach diesem Import werden die Belege wie Kontoauszüge und Rechnungen zu den jeweiligen Buchungszeilen verlinkt. Die Summen seit 2011 stimmen “ganz gut” mit den Kontoauszügen überein. Ein paar Euro haben sich irgendwo in der Software verirrt.

Die Clubverantwortlichen findest Du am aktuellen Vereinsregisterauszug. Unsere nächste Generalversammlung wird im Jänner 2020 stattfinden.

Franz Fiala

Präsident Clubcomputer / Herausgeber PCNEWS bei ClubComputer.at
Franz ist pensionierter HTL Lehrer (TGM), Präsident von ClubComputer, Herausgeber der Clubzeitung PCNEWS und betreut unser Clubtelefon und Internet Support. Er ist leidenschaftlicher Rapid Wien Fan.

Letzte Artikel von Franz Fiala (Alle anzeigen)