[Nachlese nach dem Vortrag von Roman Korecky am 18.4.2019]

Bilder vom Abend und Folien über ClubComputer

https://1drv.ms/f/s!AikZwmy7gTLq3vFFv_GEuduJVmTJGw

Skriptum “Einführung in Office 365”

Roman hat die Inhalte des Abends in einem Skriptum (39 Seiten) zusammengefasst:

Zugänge zum Skriptum

  • (1) cc-drive: https://drive.ccc.at, Ordner "clubintern" Dateiname: "2019-04-18 Office 365 für Unternehmen.pdf"
  • (2) OneDrive:  Ordner Geteilt, Ordner "Bildarchiv/clubintern" Dateiname: "2019-04-18 Office 365 für Unternehmen.pdf "

Ad. 1. Alle Mitglieder und Benutzer unseres cc-drive sehen den Ordner "clubintern" in ihrem Dateienverzeichnis. Wenn Du Dich als Clubmitglied zum ersten Mal am cc-drive einloggst, siehst Du den Ordner noch nicht, weil wir Dich nach Deiner Erstanmeldung in die Mitgliedergruppe aufnehmen müssen. Schreibe eine Mail an buero{at}clubcomputer.at (“Aufnahme in  Mitgliedergruppe im cc-drive”)

Ad 2. Wenn Du in Deinem OneDrive im Ordner “Geteilt” unseren Ordner “clubintern” noch nicht vorfindest, schreibe bitte eine Mail an buero{at}clubcomputer.at und teile uns Deine Microsoft-Id mit, wir teilen dann den Ordner mit Dir. Die Microsoft-Id ist eine E-Mail-Adresse, mit der Dein Konto am PC verknüpft ist. Du findest die Adresse so: Windows -> Einstellungen -> Konten. Dort steht Dein Name und darunter Deine Microsoft-Id.

Das ist die Microsoft-Id für dieses Konto (im Bild pcnews{at}pcnews.at). Diese Adresse schickst Du uns. Öffne nach unserer Rückmeldung die Adresse https://onedrive.live.com und melde Dich dort mit dieser Microsoft-Id an. Du siehst dann

Im Ordner „Geteilt“ findest Du den Ordner „Bildarchiv“ und darin den Ordner „clubintern“.

Wenn bei Deinem PC-Konto keine E-Mail-Adresse steht, dann benutzt Du ein lokales Konto und es ist mit diesem Konto auch kein OneDrive verbunden. Du hast folgende Möglichkeiten:

  • Du benutzt unseren cc-drive
  • Du legst Dir eine Microsoft-Id an. Siehe Beitrag Microsoft-Id und Microsoft-Konto. Diese Microsoft-Id muss nicht mit dem PC verbunden sein. Du kannst praktisch beliebig viele solcher Ids anlegen.

Bemerkungen

Ich bin ein intensiver Nutzer von OneDrive. Meine Lizenzvariante ist die für Privatanwender und kostet im Jahr 99,- Euro. Mein Speicherplatz ist mit 3 TB ganz gut gefüllt. Nachteilig ist, dass der Speicherplatz auf 5 User aufgeteilt werden muss.

Es war mir vor diesem Abend nicht bewusst, dass Microsoft diese Inhalte scannt und Urheberrechtsverstöße ohne Vorwarnung löschen kann. Zwar ist mir eine solche Löschung noch nicht aufgefallen, aber bei dieser Datenmenge wäre das auch kein Wunder. Eine wichtige Information war daher, dass die Business-Varianten solche Inhaltsfilter nicht anwenden.

Als Erstleser des Skriptums habe ich gleich die verschiedenen Angebote für Office 365 for Business studiert. Dabei habe ich festgestellt, dass bei E3 und E5 der Cloudspeicher sogar als “unbegrenzt” angegeben wird. Im Kleingedruckten steht aber, dass man dazu mindestens 5 solcher Abonnementpläne buchen müsste.

Ein entscheidendes Argument für die Business-Abos ist aber die Fähigkeit des Cloudspeichers “OneDrive for Business”, dass man durch die Versiongeschichte von Dateien, sogar einer eventuellen Attacke von Cryptoviren entgeht, weil man eben eine unbetroffene ältere Version wiederherstellen kann. Dieser Umstand macht den Franz zum potentiellen Käufer des Microsoft 365 for Business E3. Bevor ich allerdings den Kauf abschließe, werde ich mich bei Roman erkundigen, ob es nicht vorteilhafter wäre, das über seine Firma zu tun.

Vielleicht gehörst Du zu den Besuchern des Abends, die eher die Benutzung der Office-Suite erlernen wollten. Walter hat angeregt, dass wir einmal einen Abend über die Handhabung von PowerPoint veranstalten sollen. Wir werden einen solchen Abend planen und werden unseren Terminkalender entsprechend umgestalten.

Danke für Euren Besuch bei unserem Clubabend über Office 365.

Danke an Roman Korecky für seine Intensiv-Einführung in Cloud-Computing!

Nachtrag

Roman (in Facebook): Ich habe jetzt noch einmal die Offline-Fähigkeit der OWA (Outlook Web Access) getestet. Die aktuelle Version von Google Chrome unterstützt die volle Offline-Fähigkeit. Edge hingegen nicht.

 

 

 

Franz Fiala

Präsident Clubcomputer / Herausgeber PCNEWS bei ClubComputer.at
Franz ist pensionierter HTL Lehrer (TGM), Präsident von ClubComputer, Herausgeber der Clubzeitung PCNEWS und betreut unser Clubtelefon und Internet Support. Er ist leidenschaftlicher Rapid Wien Fan.

Letzte Artikel von Franz Fiala (Alle anzeigen)